Der VfL Kamen Handball!

MEIN VEREIN

Wir begrüßen euch auf der neuen Homepage des VfL Kamen! Vielen Dank an das Team der oceanmedien Werbeagentur!
   
Uhrzeit/Tag Mannschaft vs. Mannschaft Ergebnis
10.09./19.30 Uhr
Soester TV II
-
VfL Kamen
 
17.30 / 10.09. Soester TV III - VfL Kamen II  
 17.00/ 11.09. Königsborner SV - VfL Kamen III  
         

Willkommen beim VfL Kamen - Handball

Testspielerfolg gegen Husen

Testspiel: TVE Husen/Kurl (Kreisliga) – VfL Kamen 24:31 (14:14). Am Montagabend gastierte der VfL zum Testspiel beim ambitionierten Kreisligisten um die beiden Ex-VfLer Roy- und Kevin Krohne.
Die erste Halbzeit gehörte dem Gegner: Die Koppelteichler spielten vorne oft zu hektisch und ließen viele Torchancen liegen. In der Defensive zeigte man ungewohnte Zurückhaltung und ließ den Gegner häufig zu relativ einfachen Toren kommen. Dementsprechend ging es mit einem 14:14-Remis in die Kabine. Aus dieser kam der VfL nach einer etwas „deftigeren“ Halbzeitansprache dann stark verbessert: Die Abwehr zeigte mehr Aggressivität und die zweite Welle kam endlich ins Rollen, sodass sich die Koppelteichler bis zur 35. Minute auf 18:14 absetzen konnten. Diesen Vorsprung baute das Team von Tobias Goeke und Detlef Vogt nun kontinuierlich aus und fuhr letztlich doch noch einen souveränen 31:24-Sieg ein.
„Die 60 Minuten gegen Husen hatten schon Licht, aber auch eine Menge Schatten. An die Form der letzten Testspiele kamen wir nur phasenweise heran. Aber es kann ja nicht immer nur vorwärts gehen. Manchmal tut ein Schritt zurück der Sache auch ganz gut“, so Trainer Detlef Vogt.
VfL: T. Kissing (1.-30.), Banaschak (31.-45.), Mohr (46.-60.); Kuropka (2), Goeke (4), Heunemann (2), Umbescheidt (5/4), M. Keck (4), Schlüter (3), S. Vogt (3), Holtmann (3), Sutmeier, T. Hohl (1), Jagusch (2).

Erstellt am: 02.08.2016

Wenig Tore gegen robusten Gegner

Testspiel: VfL Kamen – TV Wickede (Bezirksliga) 20:23 (10:9). Nach zuvor einer Niederlage (24:29 gegen Landesligisten RSV Altenbögge) und zwei Siegen (31:24 gegen Bezirksligisten TV Brechten II und 27:22 gegen Landesligisten Handball Hamm III) ist die Testspielbilanz der Ersten nach der heutigen Niederlage wieder ausgeglichen. Ohne J. Keck, Umbescheidt, Römermann, Schlüter, Schlaefke und Brand empfingen die Koppelteichler den körperlich starken Bezirksliga-Vierten der Vorsaison. Zudem muss zur Zeit in den Kamener Sporthallen auf Haftmittel verzichtet werden, was zumindest das Kamener Offensivspiel beeinflusste.
Das Spiel startete schleppend. Wickede stellte eine sehr robuste und konsequente Abwehrreihe, sodass das Spiel von Beginn an nicht von vielen Toren geprägt war. Die Kamener Trainer gaben vor allem den Neuzugängen im Rückraum viele Spielanteile, um die Konzeptionen zu üben. Diese endeten dann auch recht häufig mit einem Torerfolg oder einem Siebenmeter für die Koppelteichler, wohingegen über Einzelaktionen gegen die robuste 5:1-Abwehr des Gegners heute relativ wenig ging. Über 2:2 und 5:8 erspielte sich der VfL durch einen „Schlussspurt“ kurz vor dem Pausenpfiff eine 10:9-Halbzeitführung. Im zweiten Durchgang blieb das Spiel ausgeglichen, Wickede war jedoch ab der 35. Minute immer knapp in Führung und konnte so am Ende auch den Sieg einfahren.
„Trotz der zahlreichen Urlauber haben wir gegen einen guten Gegner mehr als ordentlich dagegengehalten, obwohl uns die Jungs aus Wickede körperlich total überlegenen waren. Defensiv haben wir das sowohl im 6:0-Verbund, wie auch im 5:1, bekannt souverän gelöst. Offensiv haben wir den Neuen reichlich Spielanteile gegeben, damit sie sich an unsere Konzeptionen und die Laufwege der Nebenleute gewöhnen“, so ein nicht unzufriedener Kamener Trainer Detlef Vogt.
VfL: Mohr (1.-20.), T. Kissing (21.-40.), Banaschak (41.-60.); Kuropka (1), Goeke (3), Lysakowski (1), Heunemann (1), M. Keck (2), S. Vogt (7/7), Sutmeier (1), T. Hohl (2), Blickling, Jagusch (2).

Erstellt am: 31.07.2016

Teambuidling der Ersten wie gewohnt ein voller Erfolg

Teambuidling der Ersten wie gewohnt ein voller Erfolg

Bei bestem Wetter traf sich die erste Mannschaft am Sonntagmorgen um 9 Uhr zum Teambuilding. Traditionell verrieten die Trainer im Vorfeld nicht, was auf dem Programm stand. So fuhren die Männer vom Koppelteich unwissend über den weiteren Tagesablauf in Richtung Essen. 

Vor Ort in Essen Steele wurde dann das Programm bekannt gegeben: Zuerst stand eine zweistündige Radtour auf dem RuhrtalRadweg von Essen nach Bochum an. Dort angekommen tauschten die Kamener Handballer ihre Fahrräder dann gegen Kanus ein und ruderten die gleiche Strecke auf der Ruhr zurück. Trotz kleinerer Strapazen bei der Radtour, zweier Pausen im Biergarten und Schwimmpausen beim Kanufahren, kamen die Koppelteichler pünktlich gegen 16.30 Uhr am Ausgangspunkt an und trafen so wie geplant um 18 Uhr bei Trainer Detlef Vogt im Garten ein, wo die Eheleute Flechsig bereits mit einem gewohnt vorzüglichen Grillmenü warteten. 
Bei Grillfleisch und kalten Getränken ließ die Mannschaft den gelungenen Tag gebührend ausklingen. 
Ein großer Dank geht an Karlheinz und Hilde für das hervorragende Essen, aber auch an die Trainer für die Planung eines rundum gelungenen Tages! 
Heute startet die Mannschaft dann in die zweite Phase der Vorbereitung, die sich ohne weitere Pausen bis zum Saisonbeginn im September ziehen wird.

Erstellt am: 26.07.2016